5 Tipps um Löwenzahn zu entfernen

Obwohl man aus ihnen einen leckeren Salat machen kann und sie viele medizinische Eigenschaften haben, gilt die Löwenzahnpflanze in fast jedem Garten als Unkraut.

Wenn er zur Plage geworden ist und überall auftaucht, verrate ich Ihnen jetzt, wie Sie den Löwenzahn am besten fernhalten können.

#1 Spezialwerkzeug herstellen
Leider kann Löwenzahn nicht einfach durch Ausreißen der Pflanze entfernt werden, da immer etwas übrig bleibt.

Aber es gibt eine hervorragende Alternative, nämlich ein spezielles Gartengerät, der Löwenzahnstecher, mit dem diese Art von Unkraut an der Wurzel und ohne Beschädigung des Bodens entfernt werden kann.

Dieser Bagger ähnelt einem Arbeitswerkzeug, wie ein etwas seltsamer Schraubenzieher, der leicht arbeitet, indem er parallel zu den Wurzeln in den Boden drückt und mit einer leichten Drehung die ganze Pflanze anhebt.

#2 Kochendes Wasser
Wenn Sie die Löwenzahnsprossen mit kochendem Wasser übergießen, verlieren sie ihre Vitalität und hören in ein paar Tagen auf zu wachsen. Trauen Sie sich, es zu versuchen? Es ist einfach und Sie brauchen nichts Außergewöhnliches!

#3 Essig
Essig ist ein fantastisches Herbizid gegen ein- und mehrjährige Unkräuter wie Löwenzahn, Distel oder Ackerfuchsschwanz im Garten oder Gewächshaus.

Die Säure im heißen Essig tötet die Pflanze ab, verunreinigt aber nicht den Boden oder das Wasser. Bei stärker überwucherndem Unkraut müssen Sie es möglicherweise mehrmals anwenden.

#4 Maisglutenmehl
Maisklebermehl ist ein Nebenprodukt der Maismüllerei, das normalerweise zur Fütterung von Nutztieren und Hunden verwendet wird. Im Gartenbau wird es verwendet, um die Wurzelbildung zu verhindern, während die Samen keimen.

Es wird direkt auf den Boden aufgebracht, bevor Unkraut auftaucht. Wenn Sie bereits Unkraut haben, können Sie es trotzdem anwenden, um die Bildung neuer Pflanzen zu verhindern. Er schadet anderen Pflanzen nicht und bereichert Ihren Boden.

#5 Reichhaltiger Boden
Unkräuter neigen dazu, arme, saure Böden zu bevorzugen. Wenn Sie also einen reichhaltigen Boden haben, wird sich der Löwenzahn nicht vermehren. Das Herstellen von eigenem Kompost und das Vorhandensein von Mulch sind großartig für einen reichen, unkrautfreien Boden.

Weitere Informationen zum Thema Löwenzahnstecher findet ihr hier: https://www.unkrautstechertest.com/loewenzahnstecher/

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *